phenergan tordal sleep provigil life threatening provigil vs modalert j code for phenergan provigil seizure unisom taken for anxiety

Swingvolle Einstimmung zur Adventszeit im Ballhaus Rosenheim mit SwingINN Big Band Rosenheim

Im winterlich geschmückten Ballhaus konnten die zahlreichen Besucher bereits zum dritten Mal Swing- und Jazzmusik zur Einstimmung in die Adventszeit genießen.  Unter dem Motto „Swinging Snow“ gab der Profimusiker und Spitzentrompeter Heinz Dauhrer als musikalischer Leiter mit der SwingINN Bigband Rosenheim ein abwechslungsreiches und stimmungsvolles Programm zum Besten. Die SwingINN Big Band (die moderne und swingende Abteilung der Stadtkapelle Rosenheim) besteht aus jazzbegeisterten Spitzen Musikern aus Stadt und Land, von denen einige am Konzertabend auch als Solisten brillierten. So zeigte Johann Hell, der organisatorische Leiter der Bigband, sein musikalisches Können mit einem gefühlvollen Solo am Saxophon bei dem Stück „Europa“. Bei „The Way We Were“ trug Christof Sanftl ein gelungenes Posaunensolo vor und die Band-Posaunistin, Margareta Zilker, bereichert den kontrastreichen Konzertabend mit einigen Gesangsnummern.

Meisterhafte Trompetensolos von Heinz Dauhrer, belohnten die Zuhörer mit großem Applaus und seine individuelle Moderation bewegte das Publikum zum Schmunzeln und Mitmachen. Dass er auch ein Sänger mit Talent zur Komik ist, bewies er bei dem Duett „ I Want To Be Like You“, das er zusammen mit Toby Heinz vortrug und sich dabei augenzwinkernd „zum Affen machte“. Toby Heinz, Profisänger und Stargast des Abends, fühlte sich mit der SwingINN Big Band Rosenheim sichtlich wohl und überzeugte bei jedem Song mit seiner wunderbaren Stimme.  Egal ob beswingt oder gefühlvoll-melancholisch, Toby traf immer den richtigen Ton und begeisterte das Publikum.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war sicher der Trompetensatz der SwingINN Big Band Rosenheim. Mit dem „Bugle Boogie Blues“ brachten Heike Deichsel, Franz Weber, Lukas Heimle und Klaus Hetterich das Ballhaus zum Beben – zur sichtlichen Freude von „Papa Heinz“.

Am Ende des Konzerts waren sich Publikum und Musiker einig: Die Vorfreude auf das Konzert 2020 ist schon heute riesig. Und unser Geheimtipp für Tanzunwillige – bitte nicht weitersagen: Dieses Konzert ist tanzfrei!