Lockdown-November

Liebe Musiker und Mitglieder der Stadtkapelle Rosenheim e.V.

der erneute Lockdown, ausgelöst durch die steigenden Corona-Infektionszahlen, trifft auch uns als Musikverein.

Gemäß den erlassenen Regelungen stellen wir den Probebetrieb für alle Gruppierungen bis auf Weiteres ein. Erlaubt ist derzeit nur noch Instrumentaleinzelunterricht, das Bürgerhaus wird also weiterhin durch die Musikschule genutzt.

Damit fällt auch das geplante Konzert im KuKo und der Auftritt zum Volkstrauertag aus.

Wie geht es nach Ende des Lockdowns weiter?

Für die Stadtkapelle halten wir an dem Konzept “Ensemblekonzerte” fest. Ob diese jedoch noch in der Vorweihnachtszeit stattfinden können muss sich zeigen. Dazu wird für die erst neu gebildeten Gruppierungen die Probenzeit wahrscheinlich zu knapp werden. Wir gehen aber davon aus, dass wir diese Konzerte auch in den Januar oder Februar schieben können, je nachdem was die dann geltenden Corona-Einschränkungen zulassen werden.

Auch für die Jugendkapelle werden nach dem Lockdown die Proben wieder aufgenommen. Welche nächsten Projekte wir hier angehen, ist noch nicht entschieden. Dazu kommt sicher noch eine eigene Information von den Abteilungsleitern.

Um die Bigband machen wir uns keine Sorgen, da haben Hans und Heinz sicher eigene Ideen.

Alle Planungen stehen natürlich immer unter dem Vorbehalt von sich ändernden behördlichen Einschätzungen.

Bleibt gesund und haltet durch, es sind diesesmal ja hoffentlich nur vier Wochen. Je länger wir warten, umso schöner wird der nächste Auftritt 😉

Martin Dirrigl          Martin Kloska
1. Vorsitzender        2. Vorsitzender